• Laden Sie die Dokumente permanent während des Jahres in die Cloud; immer dann wenn also die Post mit steuerrelevanten Informationen bei Ihnen eingeht. Wir brauchen dann lediglich einen „Startschuss“ von Ihnen, wenn alle Dokumente für ein Kalenderjahr vollständig hochgeladen wurden. Dann beginnnen wir mit der Erstellung der Steuererklärung.
  • Kennzeichnen Sie die Papierbelege, die Sie bereits digitalisiert und in die Cloud geladen haben. So behalten Sie den Überblick. Wir machen beispielsweise am oberen rechten Rand ein handschriftliches „S“ für gescannte Dokumente.
  • App DATEV Smartlogin: Einstellungen: App Login aktivieren; Fingerabdruckscanner oder FaceID ist ebenfalls hilfreich
  • App DATEV Upload mobil: Standardfilter auf Schwarz-Weiss ein. Das erspart Speicherplatz im Rechenzentrum und der Upload geht schneller. Sollte die App nicht installierbar sein, dürfte die Software des Smartphones oder das Smartphone selbst veraltet sein.
    Die App macht selbständig das Bild (grüner Rahmen bei Erkennung). Bitte nicht selbst auslösen, da dann die Qualität schlechter ist.
  • Mehrseitige Belege: In der Cloud-Lösung ist derzeit kein heften möglich. Heften Sie diese vor dem Upload. Mit DATEV Upload mobil können Sie das über hinzufügen erledigen.
  • Mehrere Vermietungsobjekte: Es ist möglich Unterkategorien (einzelne Vermietungsobjekte anzulegen; insbesondere Neukauf). Diese müssen wir für Sie anlegen. Geben Sie uns Bescheid. Beschriften Sie trotzdem die Belege wie gehabt mit dem jeweiligen Objekt, dann können wir das auch beim Scan dem jeweiligen Objekt zuordnen.
  • Bitte jeden Beleg einzeln hochladen. Nur Mehrseitige Belege bitte in einem Dokument.
  • Auf das Jahr bei der Zuordnung achten. Wir sehen die falsch zugeordneten Beleg in dem Jahr dann nicht.